Der Mobilfunk- und Internetanbieter "Tigo", verzeichnete im vergangenen Jahr eine Umsatzsteigerung von 17 Prozent. Der Gewinn des Unternehmens ist sogar um mehr als 20 Prozent gestiegen, obwohl die Anzahl der Kunden rückläufig sei, berichtete das paraguayische Wirtschaftsblatt "5días".

 

Tigo gehört zum Mobilfunkriesen "Millicom", der seinen Sitz in Luxemburg hat und in 15 Ländern in Lateinamerika, Afrika und Asien tätig ist. Laut Daten der nationalen Kommunikationsbehörde (Conatel), verfügt Tigo in Paraguay über einen Marktanteil von 48 Prozent. (py-presse)