Die Maquila-Industrie in Paraguay hat im vergangenen Monat Waren und Dienstleistungen im Wert von 55 Millionen US-Dollar exportiert. Im Vergleich zum Januar 2017, haben sich die Exporte damit mehr als verdoppelt, hieß es.

 

Den größten Teil der Exporte machen Autoteile aus, gefolgt von Textilien. Etwa 85 Prozent der Maquila-Exporte gehen in die Mercosurländer, überwiegend nach Argentinien und Brasilien. Der Rest wird nach Thailand, Mexiko, Vietnam und in die USA exportiert.

 

Gegenwärtig arbeiten in Paraguay nach der Maquila-Regelung mehr als 13.000 Angestellte in 153 Unternehmen. (py-presse)